Ausleihe

Benutzung

Die Benutzung der Bibliothek und die Ausleihe von Büchern stehen all jenen Personen offen, die bereits in einer anderen Bibliothek des NEBIS-Verbundes als Benutzer eingeschrieben sind und über eine BibliOpass-fähige Leserkarte (http://www.bibliopass.ch; beispielsweise Leserkarte der ZBZ) verfügen.

bibausweis2
bibausweis1

 

Seit dem 03.04.2017 bieten wir Ihnen im Bibliotheksverbund Platte eine gemeinsame Ausleihtheke, welche sich im 1. Untergeschoss (Raum 002) der Plattenstrasse 43 befindet. Von dort aus wird Ihnen zu den Öffnungszeiten der Ausleihtheke (Mo-Fr 9-17 Uhr) ein individueller Magazinzugang gewährt.


Sie verpflichten sich damit:

  • die Magazinräume ohne Taschen, Rucksäcke, Mäntel oder Jacken zu betreten 
  • sich mit den ausgewählten Büchern unverzüglich zur Ausleihtheke in Raum 002 zu begeben und sie dort verbuchen zu lassen

Bei Missachtung dieser Bestimmungen behalten wir uns vor, betroffene Personen ganz oder teilweise, befristet oder unbefristet von der Benutzung auszuschliessen. (§ 11 ZB-Benutzungsordnung v. 18.12.1992 http://www.zb.uzh.ch/benutzung/benutzordnung.htm)

Ihre Taschen müssen im Raum 002 zur Aufbewahrung deponiert werden, die Wertgegenstände bitten wir Sie hingegen mitzunehmen und Jacken und Mäntel müssen in der Garderobe deponiert werden.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ausleihfristen und Mahngebühren

Benutzerordnung Allg. Bestimmungen: BO Ziff. 6.1 + 6.3

Die Ausleihfrist beträgt vier Wochen (28 Tage). Für besondere Bestände gelten separate Fristen. Die Frist wird zwei Mal automatisch um vier Wochen verlängert, sofern keine Reservation den Rückruf des ausgeliehenen Dokuments auslöst. Der Rückruf wird jeweils zum Ende der Frist fällig. Die Leihfrist kann danach online (http://www.nebis.ch) durch den Benutzer selber drei Mal um vier Wochen verlängert werden, sofern kein Rückruf vorliegt. Die Bibliothek nimmt keine manuellen Fristverlängerungen vor. Ohne Rückruf kann ein Dokument somit maximal 24 Wochen (168 Tage) ausgeliehen werden. Für eine Neuausleihe müssen die Bücher vorgelegt werden. Die Rückgabe der Bücher erfolgt an der Rückgabestelle der Bibliothek. Die Rückgabe kann auch per Post erfolgen, wenn eine dem Wert der Sendung entsprechende Versicherung gewährleistet ist. Als Rückgabedatum gilt der Tag des Eintreffens des ausgeliehenen Werkes in der Bibliothek. Für verspäteten Posteingang, Beschädigung oder Verlust haftet der Benutzer.

Nach Ablauf der Ausleihfrist erhält der Benutzer gebührenpflichtige Mahnungen (erste Mahnung SFr. 10.-, zweite SFr. 20. -, dritte SFr. 35.- pro Buch). Rückrufe – die auf Vormerkungen anderer Benutzer hin erfolgen – sind gebührenfrei. Die Bücher sind an der Ausleihtheke (Raum 002) zurückzugeben.

Fernleihe

Die Bibliothek des Slavischen Seminars ist dem interbibliothekarischen Fernleihverkehr ILV der Schweizer Bibliotheken (bzw. International Library Loan ILL) angeschlossen (Sigel Zü 208), entleiht im Rahmen des ILV aber nur jene Bücher, die nicht in anderen Bibliotheken in der Schweiz vorhanden sind (vgl. Status einer „C-Bibliothek“).

Fernleihbestellungen im Rahmen des IDS-Verbundes (online via ALEPH) sind leider nicht möglich, sondern müssen schriftlich (E-Mail an bibliothek@slav.uzh.ch oder mit BBS-Leihschein per Briefpost, evtl. per Fax) erfolgen. Pro entliehener Band bzw. pro 20 Seiten Fotokopien mit Versendung schweizweit im Rahmen des ILV wird eine Gebühr von SFr. 15.00 erhoben. Die Gebühren im Internationalen Leihverkehr (International Library Loan ILL) können je nach Grösse des Buches und Kosten der Postsendung 1-3 IFLA-Vouchers betragen.

Anregungen und Anschaffungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen bibliothek@slav.uzh.ch