Tomáš Glanc

Tomáš Glanc, Dr.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Performance Art in Eastern Europe (1950-1990)"; Lektor für Tschechisch

Tel.: 044 634 35 03

tomas.glanc@uzh.ch

Curriculum vitae

Geb. 1969 in Prag

Ausbildung

1987-1992  Russistik und Bohemistik, Karlsuniversität Prag.
1988-1989  Studium an der inoffiziellen "Abenduniversität der Bohemistik", Prag.
1992  Magisterarbeit "Autor und Text in der russischen Parallelkultur 1960-1980" (Josef Hlavka Preis, 1992).
1994-1996  Gradiuertenkolleg Theorie der Literatur und Kommunikation, Universität Konstanz.
1997  Dissertation "Videnie russkikh avangardov"
2006  Habilitation mit der Schrift "Lexikon der russischen Avantgarde"

Auszeichnungen, Stipendien

2011  Der Schweizerische Nationalfond (SNF)/ Fonds national suisse (FNS) (2 Monate)
2010  Nachkontakt-Programm der Alexander von Humboldt Stiftung (3 Monate)
2005  D. Burliuk Preis, Akademie der Zaum, Tambov/Halle
2005  Alexander von Humboldt Stipendium (1 Jahr)
2002 - 2003  Fulbright Stipendium (1 Jahr)
2002  Karl-Franzens-Universität Graz (Austria, CEEPUS), Stipendium (1 Monat)
2001  Ewald Schorm Preis, Akademisches Filmfestival Olomouc.
2001  New York University Stipendium (1 Monat)
1998 - 2001  Forschungsprojekt der Akademie der Wissenschaften, Prag
1996 - 1997  Research Support Scheme (Open Society Fund)
1995  Jan Patocka Stipendium, Stedelijk Museum, Amsterdam (1 Monat)
1994 - 1996  Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Graduiertenkolleg)
1992  Josef Hlavka Preis
1991  Stipendium der Gemeinschaft für Literatur, Moskau (1 Monat)

Berufstätigkeit

  • seit 2014  Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Slavischen Seminar, Universität Zürich
  • seit 2011  Lehrbeauftragter an der Universität Basel
  • 2011-2013  DAAD-Gastdozentur am Institut für Slawistik, Humboldt Universität zu Berlin
  • 2011  Gastprofessor an der Humboldt Universität zu Berlin – Vertretung der W3-Professur für Westslawische Literaturen im Institut für Slawistik
  • 2010-2011  Gastwissenschaftler (Stipendium der Alexander von Humboldt Stiftung) und Lehrauftrag an der Humboldt Universität zu Berlin
  • 2007-2010  Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen
  • Seit 2007  Mitglied des Fachrates für Promotionsstudium (Fach Slawistik) an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität Prag
  • 2006-2007  Direktor des Tschechischen kulturellen Zentrums, Moskau
  • 2005  Lehrauftrag an der Humboldt Universität zu Berlin
  • 2004-2008  Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Audiovisuelle Forschung, Filmakademie (FAMU), Prag.
  • 2000-2003  Direktor des Instituts für Slavistik und Osteuropa, Philosophische Fakultät, Karlsuniversität Prag.
  • 1999-2002  Veranstaltungen für Graduiertenprogramm an der Theologischen Fakultät Palacky Universität Olomouc.
  • Seit 1993  Assistent, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dozent am Institut für Slavistik und Osteuropa, Philosophische Fakultät, Karlsuniversität Prag.
  • 1992-1993  Stipendium am Institut für Tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften, Prag.

Mitgliedschaften und öffentliche Tätigkeit (Auswahl)

  • 2009-2011 Mitglied im Rat des Staatlichen Fonds für Unterstützung und Entwicklung der tschechischen Kinematographie. Kultusministerium der Tschechischen Republik.
  • seit 2009 Mitglied des Verwaltungsrats: Institut pro studium literatury, Prag.
  • Seit 2007 – Mitglied des Fachrates für Promotionsstudium (Fach Slawistik) an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität Prag.
  • seit 2006 – Mitglied im Redaktionsrat der Zeitschrift Česká literatura (Tschechische Literatur). Herausgeber: Institut für tschechische Literatur. Akademie der Wissenschaften, Prag.
  • 2005-2009 Mitglied im Redaktionsrat: Plav – Zeitschrift für die Weltliteratur und literarische Übersetzung, Prag.
  • Seit 2004 – Mitglied im Redaktionsrat: Slovo a smysl (Word & Sense), Zeitschrift für Literatur und Literaturwissenschaft (A Journal of Interdisciplinary Theory and Criticism in Czech Studies), Prag.
  • 2003 – Mitglied im Komitee: Stiftung für Literatur, Kultusministerium, Tschechische Republik.
  • Seit 2003 – Mitglied im Redaktionsrat: Novoe literaturnoe obozrenie (New Literary Review), Moscow.
  • 2002 – Mitglied in der Kommision: Staatpreis für Literatur und Übersetzung, Kultusministerium, Tschechische Republik.
  • Seit 2001 – Mitglied im Wissenschaftsrat: Slavische Bibliothek bei der Nationalbibliothek, Prag.
  • 2001-2007 – Mitglied im Rat: International Council for Central and East European Studies, Czech Republic.
  • 2000-2006 - Leiter der Forschungsgruppe im Forschungsbereich Vergleichende Poetik, Karlsuniversität, Prag.
  • 1999-2003 - Mitglied im Komitee: Soros Foundation Czech Republic.
  • 1998-2004 – Mitglied im Komitee: Publikationsrat der Karlsuniversität.
  • 1997-2007 – Mitglied im Komitee: Prager Linguistik-Zirkel (Pražský lingvistický kroužek).
  • Seit 1996 – Mitglied im Redaktionsrat: Světová Literatura (Weltliteratur).
  • 1993 – Mitglied in der Redaktion: Creator journal, London.
  • 1992-1995 – Mitglied im Komitee: Übersetzungsverband, Prag.