UZH, Frank Brüderli

Barbara Sonnenhauser, Prof. Dr.

Lehrstuhl Slavische Sprachwissenschaft (Institutsvorsteherin)

Tel.: 044 634 35 21

barbara.sonnenhauser@uzh.ch

Curriculum vitae

Beruflicher Werdegang

01/15- Professorin für Slavische Sprachwissenschaft, Universität Zürich
07/13-12/14 Lise-Meitner-Stipendiatin (FWF); Slawistik/Universität Wien
03/12–06/12 Gastprofessorin für Slovenistik/Südslavistik; Slawistik/Universität Wien
10/11–01/12 Gastprofessorin für Slovenistik/Südslavistik; Slawistik/Universität Wien
04/11–03/17 Akademische Oberrätin auf Zeit; Slavistik/LMU München
04/05–03/11 wissenschaftliche Assistentin; Slavistik/LMU München
2002–2005 Doktorandin Graduiertenkolleg 'Universalität und Diversität: Sprachliche Strukturen und Prozesse' (DFG); Universität Leipzig

Wissenschaftliche Ausbildung

2010 Habilitation an der LMU München; venia legendi: Slavische und Allgemeine Sprachwissenschaft
Habilschrift: Subjektivität der Sprache und sprachliche Subjektivität. Dargestellt am Beispiel des Makedonischen, Bulgarischen und Russischen
(Gutachter: Prof. Ulrich Schweier, Prof. Paul Hopper, Prof. Uwe Hinrichs, Prof. Ulrich Detges, PD Dr. Nina Ort)

 

2005 Promotion an der Universität Leipzig (summa cum laude)
Dissertation: Yet there’s method in it. Semantics, pragmatics and the interpretation of the Russian imperfective aspect
(Gutachter: Prof. Gerhild Zybatow, Prof. Balthasar Bickel; Prof. Lars Johanson)
2001 Magister in Slavischer Philologie (Russisch, Slovenisch), Turkologie (Türkisch) sowie Ost- und Südosteuropäischer Geschichte an der LMU München.
Magisterarbeit: Aspekt und Aspektualität im Russischen und Türkischen

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Objektsprachen: Ost- und Südslavistik: Russisch, Bulgarisch, Makedonisch, Slovenisch
Daneben auch: Türkisch, Standarddeutsch, Bairisch
Hintergrund: Schnittstellen (Semantik-Pragmatik, Syntax-Diskurs)
Syntax (komplexe Sätze und Einbettungsstrukturen, diachron & synchron)
linguistische Semiotik, Sprachphilosophie
diachrone Linguistik (Syntax, Digital humanities)
Themen: Verbsemantik und verbale Kategorien
point of view-Phänomene und Indexikalität
Satzstrukturen und ihre Funktion
Referenzsemantik
Areale Entwicklungen, Sprachvergleich, Konvergenzen

Drittmittel

2016-2019 Sprachbeschreibung als Filter und Prisma: die 'Individualität' des Slovenischen SNF (Projektförderung)
2016 Variation in space and time: clausal complementation in South Slavic SNF (International Exploratory Workshop)
2014-2015 Grundlagen für eine maschinelle Übersetzung des russischen Aspekts ins Deutsche LMUexcellent (50% Postdoc, nicht angetreten)
2013 Disambiguierung und Paraphrasierung von Aspektinterpretationen mit ETAP (mit Robert Zangenfeind, LMU München) Bayer. Forschungsallianz (Anbahnung internationaler Kooperationen)
2013-2014 The emergence of narrativity in Early Neo-Balkan Slavic FWF (Projektförderung / Lise Meitner-Stipendium)
2011-2014 Perspektivität im Balkanslavischen: semantische Grundlagen und diskurs-pragmatische Relevanz DFG (Projektförderung)
2004-2005 Identification of pragmatic factors in the aspecto-temporal system of Russian (mit Nikolai Vazov, Sofia) Universität Leipzig (Sachbeihilfe)

Service

Gremien Mitglied im Leitungsgremium des Doktoratsprogramms Linguistik, Universität Zürich
Mitglied in der Trägerschaft des MA-Studiengangs 'Multilinguale Textanalyse', Universität Zürich
Mitglied in der Nachwuchsförderungskommission doc.CH, Universität Zürich
Herausgeber Die Welt der Slaven; Die Welt der Slaven - Sborniki/Sammelbände
Specimina Philologiae Slavicae
Linguistik in Bayern / Bavarian Working Papers in Linguistics (mit Patrizia Noel und Caroline Trautmann)
Beirat Wiener Slavistisches Jahrbuch
Alois-Schmaus-Stiftung
Mitgliedschaften Deutscher Slavistenverband, Schweizerische Akademische Gesellschaft für Osteuropawissenschaften, Österreichischer Slavistenverband
Slavic Linguistics Society, Slavic Cognitive Linguistics Society, Jungslavisten
Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft