Forschung

Am Slavischen Seminar der Universität Zürich sind Forschungsprojekte zur bosnisch/kroatisch/serbischen, polnischen, russischen und tschechischen Sprache, Literatur und Kultur angesiedelt. Dazu gehören Dissertationsprojekte, Habilitationsprojekte, Forschungsprojekte, die über Drittmittelprojekte finanziert werden, sowie Monographien und Herausgaben von MitarbeiterInnen des Seminars.

Gegenwärtige Forschungsschwerpunkte in der Literaturwissenschaft sind unter anderem die Interferenz von Recht und Literatur, topographische sowie gendertheoretische Fragestelllungen. In der Sprachwissenschaft ist die Forschung auf implizite Kommunikation im russischen, polnischen und tschechischen politischen Diskurs gerichtet.