Ucus Bild Flyer MA

Master Slavische Sprachwissenschaft/ Literaturwissenschaft

Warum Slavische Sprachwissenschaft/ Literaturwissenschaft im Master studieren?

Der Master Slavische Sprachwissenschaft/Literaturwissenschaft ermöglicht die intensive Beschäftigung mit den slavischen Sprachen, Literaturen und Kulturen sowie ihren Kontakten in Ost-, Mittel- und Südosteuropa – einer Region, die seit dem Ende des 20. Jahrhunderts tiefgreifende Transformationen erlebt.

Was erwartet mich im MA-Studium Slavische Sprachwissenschaft/ Literaturwissenschaft?

Vor dem Hintergrund aktueller Forschung erwerben die Studierenden detailliertes und vertieftes Wissen zu spezifisch slavistischen Problemfeldern. Sie sind weitgehend
frei in der Festlegung ihrer thematischen Schwerpunkte und haben so die Möglichkeit, sich in einer der Teildisziplinen zu spezialisieren oder bestimmte Themenfelder aus einer gesamtphilologischen Perspektive zu vertiefen.

Über die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme an der slavistischen Forschung und Lehre können interessierte Studierende zudem erste Erfahrungen in der wissenschaftlichen Praxis sammeln.

Die bereits im Bachelor erworbene und/oder mitgebrachte Sprachkompetenz wird vertieft und kann durch eine weitere slavische Sprache (Russisch, Polnisch, Tschechisch oder Bosnisch/Kroatisch/Montenegrinisch/Serbisch) erweitert werden.

Verbindliche Dokumente für das Studium

Weitere Dokumente, wie Modulkatalog oder Übergangsbestimmungen finden sich auf der folgenden Seite der Philosophischen Fakultät: https://www.phil.uzh.ch/de/studium/rechtsgrundlagen.html

Was muss ich mitbringen, um Slavische Sprachwissenschaft/ Literaturwissenschaft im Master zu studieren?

Das Masterprogramm der Slavischen Sprachwissenschaft/ Literaturwissenschaft baut auf dem Bachelor Slavische Sprach- und Literaturwissenschaft auf. Mit einem fachlich verwandten Bachelorabschluss, z.B. im Bereich der Sprach-, Literatur und Kulturwissenschaft oder Osteuropäischen Geschichte, kann eine Zulassung mit Auflagen/sur dossier erfolgen.

Eine Zulassung zum konsekutiven Masterprogramm Slavische Sprachwissenschaft/ Literaturwissenschaft setzt für den Major 36 ECTS Credits, für den Minor 18 ECTS Credits an einschlägigen fachlichen Vorkenntnissen voraus. Bewerber*innen ohne entsprechende Kenntnisse erhalten Auflagen aus dem Bachelor-Programm. Zusätzlich zu den fachlichen Vorkenntnissen werden Kenntnisse mind. einer slavischen Sprache auf dem Niveau B1 gemäss GER vorausgesetzt.

Welches sind meine Berufsperspektiven?

Aus dem Master Slavische Sprachwissenschaft/Literaturwissenschaft gehen junge Osteuropaspezialist*innen mit Fokus auf dem slavischen Kulturkreis hervor, die sich durch ihren geschulten analytischen Umgang mit Sprachen, Texten und interkulturellen Phänomenen auszeichnen. Die Studienabgänger*innen sind dadurch zu einem unmittelbaren Einblick in die geschichtlichen und aktuellen Diskurse dieser Region befähigt. Die im Studium erworbenen Fähigkeiten ermöglichen so die Arbeit in zahlreichen Tätigkeitsfeldern in den Bereichen Kulturmanagement, Medien und Verlage, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in Verbänden und Stiftungen, in internationalen Institutionen, in der öffentlichen Verwaltung, in der akademischen Laufbahn sowie in Journalismus, Werbung und Tourismus. Begleitend kann das Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Russisch erworben werden.

Regelmässig finden am Slavischen Seminar Berufsperspektiven-Anlässe statt, an denen Studienabgänger*innen des Slavischen Seminars über ihren beruflichen Werdegang und ihre Anknüpfungspunkte ans Studium berichten.