Literaturwissenschaftliche Forschungsprojekte

In der literaturwissenschaftlichen Forschung konzentrieren wir uns einerseits auf Fragestellungen, die sich aus der aktuellen Literatur und Kultur in Osteuropa ergeben, unter anderem zur Interferenz von Recht und Literatur sowie von Politik und Literatur, zum Theorietransfer, zur autobiographischen Rekonzeptualisierung der kommunistischen und sozialistischen Ära, zur Geopoetik und zu literarischen Raumentwürfen in der postkommunistischen Literatur (Balkan, Ukraine).
Ein zweiter Schwerpunk liegt in der Moderne, wir forschen zu Theatertheorien Nikolaj Evreinovs, zu den Schriften Michail Bachtins, Tatjana Rozenthals, zum polnischen Schweiztext, zum Konzept der Synergie in der Slavia Orthodoxa und zur Lagerliteratur.

Drittmittelprojekte

Titel Team Laufzeit   Mittel

Performance Art in Osteuropa (1950-1990): Geschichte und Theorie

Projektverantwortliche: Prof. Dr. Sylvia Sasse
Projektkoordinatorin: Dr. Sabine Hänsgen

2014 - 2019

 

EU